EDV-Begriffe


Begriffsbestimmungen und Auskünfte zu allgemeinen EDV Themen

Browse the glossary using this index

Special | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ALL

L

Laptop

Definition:
das; Subst., leitet sich vom engl. Wort "lap", dt. Schoß ab, ist also ein Computer, den man auf den Schoß nehmen kann. Die ersten so bezeichneten mobilen Computer waren noch recht schwer. Daher kommt der scherzhafte Ausdruck Schlepptop
. Heutige werden mobile PCs eher als Notebook bezeichnet und sind mit einem Gewicht von ein bis drei Kilogramm, mehreren Stunden netzunabhängigem Betrieb und der Leistungsfähigkeit eines Desktop-PC nicht mehr mit den früheren Laptops vergleichbar.


Lesefehler

Definition:
der; Subst., tritt auf, wenn eine Anwendung oder das Betriebssystem
nicht auf ein Speichermedium oder den Arbeitsspeicher zugreifen kann. Die Ursache des Fehlers kann ein Hardware-Defekt wie eine defekte Festplatte oder ein defekter Datenträger, eine defekte oder fehlende Datei, fehlende Zugriffsberechtigung oder auch ein Programmfehler sein.


Lesezeichen

Definition:
das; Subst., oder Bookmark
ist ein gespeicherter Link, der in einem elektronischen Buch oder einem Internet Browser dazu verwendet wird, eine besuchte Seite wiederzufinden. Die Funktion entspricht dem Lesezeichen, das bei gedruckten Büchern Verwendung findet.


LightScribe

Definition:
ist eine Technologie der Firma Hewlett-Packard, mit der sich spezielle CD/DVD-Rohlinge mit Hilfe eines LightScribe-fähigen CD- oder DVD-Brenners und eines Brennprogramms wie Nero burning ROM, das diese Technologie unterstützt, auf der Oberseite (Etikettenseite) beschriften lassen. Die LightScribe-Technologie beruht auf einem speziellen Laser, der Lichtenergie in die dünne Farbschicht auf der Oberfläche der Rohlinge abgibt. Diese Lichtenergie bewirkt eine chemische Veränderung der Farbpigmente, wobei die resultierende Farbe von der Intensität des Laserstrahls abhängt. Auf diese Weise wird das vorher am Rechner entworfene Text- und Bilddesign Punkt für Punkt auf die Oberseite des Rohlings übertragen. Das Ergebnis ist eine professionell aussehende, nicht abkratzbare, glitzernde Beschriftung bzw. Bebilderung. Dazu wird der Rohling zuerst mit den Daten gebrannt, dann wird der Rohling umgedreht und in einem zweiten Schritt die Beschriftung vorgenommen. LightScribe-fähige Brenner sind von mehreren Firmen wie Hewlett-Packard und Philips erhältlich. Die Firma Memorex bietet seit kurzem LightScribe-fähige CD- und DVD-Speichermedien an.


Linux

Tuxein Kunstwort aus Linus, dem Vornamen des Programmierers, und UNIX, ist ein UNIX-Derivat von Linus Torvalds, das als OpenSource weltweit von einer großen Entwicklergemeinde weiterentwickelt wird. Für Linux selbst darf keine Lizenzgebühr erhoben werden, es sind durch die GPL geregelt lediglich die Vertriebskosten zu bezahlen. Es gibt verschiedene Linux-Distributionen, bei denen eine Linux-Variante mit Linux-Anwendungen und -Tools als Software-Paket auf einer oder mehreren CDs oder auch mittlerweile auch auf DVD verkauft werden. Obwohl die meisten Linux-Varianten mittlerweile recht komfortabel zu installieren und mit einer grafischen Oberfläche wie KDE auch zu bedienen ist, konnte sich Linux auf Arbeitsplatzrechnern noch nicht weit verbreiten. Der Marktanteil bei Servern wächst jedoch stetig, es gibt auch bereits mobile Geräte wie Handys oder PDAs mit einem auf Linux basierenden Betriebssystem.